ANZEIGE

Dortmund: Tim Hartlaub jüngster Starter in der großen Tour

Foto: Tim Hartlaub im Sattel von Littel Joker - Fotograf: sportfotos-lafrentz.de

 

Dortmund, 02.03.2016 – Springreiten aus Leidenschaft - das ist es, was Tim Hartlaub zum Erfolg bringt. Der erst 15-jährige Springreiter aus Großostheim wird als jüngster Teilnehmer das Starterfeld beim SIGNAL IDUNA CUP 2016 aufmischen und erstmalig im Spitzensport der besten Reiter-/innen dabei sein. Eine anfängliche Karriere, die sich so manch ein junger Reiter wünscht und noch Vieles erwarten lässt.

 

Tim Hartlaub gehörte nach Ranglistenpunkten bereits mit 14 Jahren zu den 300 besten Reitern Deutschlands. Es war nicht immer so leicht, oben zu bleiben, denn zu Beginn der Reiterei im Jahr 2007, bescherte sein Pony „Jordy“ ihm nicht nur Siege und Platzierungen in Reiterwettbewerben, sondern gleichzeitig spektakuläre Abwürfe und Stürze. Der Umstieg aufs Großpferd erfolgte für Tim schon mit neun Jahren und in seinem Pferd „Zocker“ hatte er einen talentierten Sportpartner gefunden. Den Beiden gelangen auf Anhieb tolle Runden in Springen der Klasse E und innerhalb kürzester Zeit arbeiteten sie sich bis zum Fränkischen Meistertitel der Junioren, im Jahr 2012. Daraufhin folgte die Berufung in den bayerischen Kader und nur kurze Zeit später die Ernennung in den Bundeskader der Children. In den zwei darauf folgenden Jahren feierte er den bayerischen Meistertitel, den Sieg beim „Preis der Besten“, die Qualifikation zur Weltmeisterschaft nach Brasilien, sowie viele Platzierungen und Siege in nationalen und internationalen Springen bis hin zur schweren Klasse.

 

Die Konkurrenz in Dortmund kann sich auf Hartlaub gefasst machen, denn bereits im vergangenen Jahr hat Tim in der Westfalenhalle sein Talent unter Beweis stellen können. Der zu dem Zeitpunkt 14-jährige Springreiter gewann die große Amateurtour, ein schweres Springen über eine Höhe von 1,40m gegen internationale Konkurrenz. In diesem Jahr wird das 15-jährige Nachwuchstalent erstmalig auf Einladung von Turnierleiter Dr. Kaspar Funke in der mittleren und großen Tour der Springreiter mit seinen Pferden "NBE Groups Alonso" und "Luxor" an den Start gehen. Die Nachwuchshoffnung erhält als jüngster Teilnehmer die Chance sich mit den Top-Stars zu messen und auf einer großen Bühne in den Spitzensport hinein zu wachsen.

 

Die bekannte, heimische Konkurrenz, bestehend aus Jungstars wie Niklas Krieg, Maximilian Lill und Marie Ligges werden das Starterfeld ebenfalls aufmischen und die Entscheidungen um einige spannende Momente erweitern. Ebenso haben Christian Kukuk und Pia-Luise Aufrecht ihren Start zugesagt. Neben den internationalen Teilnehmern, wie Julia Kayser (AUT), Millie Allen (GBR) und Jonathan Gordon (IRL) wollen auch die Routiniers Michael Jung, Johannes Ehning, Mario Stevens, sowie Patrick Stühlmeyer und Denis Nielsen ganz oben auf dem Treppchen stehen. Spannende Runden sind somit vorprogrammiert und werden die Zuschauer vor Begeisterung von den Rängen reißen!

 

 

PM