ANZEIGE

Goldstadt-Cup für 2016 auf dem Pforzheimer Buckenberg abgesagt

 

Fritzi Speidel-Zachmann, seit dem Tod von Karl Friedrich Bardusch, der Motor und Gute Geist des Springturniers auf dem Pforzheimer Buckenberg hat im Namen der "Freunde des Goldstadt Cups" das Turnier für 2016 abgesagt. In ihrem Schreiben heißt es: "Durch verschiedene Einflüsse wurde es in den vergangenen drei Jahren immer schiwerer, das Reitturnier auf dem hohen Niveau zu halten, welches ihm gebührt und welches Reiter, Sponsoren und Zuschauer gewohnt waren. Trotz des großen Zusammenhalts aller Sponsoren, der benachbarten Firmen, der Stadt Pforzheim und den vielen helfenden Händen der Mitglieder des Reitervereins, trotz der Einbeziehung einer auf Reitturniere spezialisierten Marketingagentur und nicht zuletzt auch trotz eines nicht unerheblichen finanziellen Zuschusses von mir privat." Die sportlichen Herausforderungen, so schreibt Fritzi Speidel-Zachmann, wären vielleicht noch zu stemmen gewesen, "aber die Auflagen für die Internationalität, Parkmöglichkeiten, die Unterbringung der Pferde sowie die immer enger werdende Bebauung des umliegenden Gewerbegebietes sind nur einige Punkte, die einer solchen Großveranstaltung nicht mehr gerecht werden".

 

Unabhängig davon, so heißt es in dem Schreiben weiter, "müssten für ein erfolgreiches Turnier 2016 umfangreiche und kostenintensive Investitionen getätigt werden. In Anbetracht des geplanten Umzugs des Reitervereins Pforzheim würden sich diese Kosten auf der alten Anlage aber nicht amortisieren lassen". Traurig, aber wahr: Baden-Württemberg verliert nach 16 Jahren eines seiner attraktivsten Reitturniere in der grünen Saison!

 

Thomas Borgmann für reitturniere.de