ANZEIGE

Championat von Donaueschingen für die Schweiz

Foto: Werner Muff (SUI) mit Landthago - Fotograf: sportfotos-lafrentz.de

 

(Donaueschingen) Schweiz vor Großbritannien vor Italien – so lautete das Ergebnis im Championat von Donaueschingen. Olympiareiter Werner Muff holte sich mit Landthago den Sieg und dazu auch 5875 Euro Preisgeld in der Weltranglistenprüfung. Bester Deutscher war der Aktivensprecher der Springreiter, Mario Stevens aus Molbergen auf dem fünften Rang.

 

Lautes „Oh und ahhh“ begleitete die Teilnehmer, insbesondere die deutschen Starter. Drei schafften den Spring ins Stechen – insgesamt zehn aus 64 Startern schafften einen fehlerfreien Umlauf. Darüber hatte sich der Sieger gewundert. Werner Muff: „Es hat gedauert bis es einen Nullfehlerritt gab und ich hatte mir ja den Parcours angeschaut und bin dann nochmal an einen Monitor gegangenen, um zu gucken ob es da vielleicht noch irgendeinen Geheimtrick gibt, aber den gab es nicht.“ Nix verrücktes hatte Muff riskiert, nur einfach in gutem Grundtempo einen fehlerfrei Runde angelegt. „Im Stechen habe ich mir dann gedacht – jetzt muss ich die anderen Mal unter Druck setzen, das Pferd ist wohl schnell genug. Das hat ja auch funktioniert.“ Werner Muff ist gern in Donaueschingen, weil der Platz einer „der schönsten Grasplätze in Europa ist“ auf dem die Pferde viel lernen. „Klar ist das Wetter nicht ideal, es hat auch viel geregnet, aber ist finde es korrekt, dass dann die Linien mal völlig umgebaut werden und das was man befürchten konnte – das die Pferde rutschen – hat sich nicht bewahrheitet.“ Generell ist der Schweizer ein Fan von Grasböden, denn „für die Pferde ist das gesünder“.

 

Hinter dem Schweizer Nationenpreisreiter, der 2012 zur Olympia-Equipe der Eidgenossen zählte, die Platz vier in London schaffte, reihten sich Daniel Neilson mit Zigali PS  und Luca Maria Moneta mit Connery ein. Der 23-jährige Brite war erstmals in Donaueschingen, freute sich über die Einladung: „Ich war schon bei mehreren Turnieren von Dr. Funke und wusste, dass die Organisation gut klappt.“ Daniel Neilson war kurz vor dem CHI-Start noch Zweiter mit dem britischen Team beim Fünf-Sterne-Nationenpreis in Gijon geworden und fiel in Rotterdam als Zweiter im Championat auf. Der junge Brite zählt zu jenen Reitern, die dank des Lotterie-Fonds geförderte werden können. Vor den Olympischen Spielen wurde der Lotterie-Fons gegründet, Erträge daraus flossen in die Sportförderung in Großbritannien. So erfolgreich war dieses System, dass es auch nach den Olympischen Spielen aufrecht erhalten wurde.

Hochzufrieden mit Platz drei zeigte sich Luca Maria Moneta. Der 45 Jahre alte italienische Profi zählte zum siebtplatzierten EM-Team in Herning, war auch im spanischen Gijon in der Mannschaft und schaute sich in Donaueschingen genau um. „Ich hatte schon gehört, dass es hier mehrere Disziplinen gleichzeitig gibt und ich nutze dann immer gern die Gelegenheit, mal bei den anderen zu gucken. Ich finde man kann überall auch was lernen und versuchen das in die tägliche Arbeit zu übernehmen.“

 

 

Grand Prix-Erfolg für die Nadine Capellmann

 

Die Qualifikation zur MEGGLE Champions Prüfung in Donaueschingen hat die mehrmalige Mannschafts-Olympiasiegerin und einstige Doppel-Weltmeisterin Nadine Capellmann aus Würselen mit Girasol gewonnen. Mit 73,17 Prozent setzten sich die Gribaldi-Tochter und ihre Reiterin an die Spitze des Grand Prix de Dressage. Dahinter reihte sich Kaderreiterin Jenny Lang mit Loverboy ein. Hubertus Schmidt (Borchen) und Donnelly folgten auf Platz drei. Mannschafts-Europameisterin Isabell Werth mußte sich mit Don Johnson mit Platz vier begnügen – irgendwie wollte eine Piaffe nicht so richtig gelingen – kann vorkommen.  Grund zur Freude hatte Nadine Capellmann dann auch gleich am Nachmittag, denn mit ihrer Nachwuchshoffnung, dem zehn Jahre alten Hannoveraner Dark Dynamic gewann die Reiterin auch den Nachwuchspferde-Grand Prix, den Louisdor-Preis. Seit etwas mehr als einem Jahr hat Capellmann den schwarzbraunen Wallach von Don Vino im Stall stehen.

 

Achtung: Das Programm im Dressurviereck und auf dem großen Springplatz beginnt früher, als ursprünglich geplant. Die Dressur beginnt am Sonntag um 08.30 Uhr, die erste Springprüfung bereits um 08.00 Uhr. 

 

Ergebnisübersicht CHI Donaueschingen

 

Championat der Stadt Donaueschingen
präsentiert von Ricosta , Int. Springprüfung mit Stechen, Sonderehrenpreis gegeben von MEFA Pferdetransporter 1. Werner Muff (Schweiz), Landthago, 0 SP/41.25 sec
2. Daniel Neilson (England), Zigali P S, 0/41.68
3. Luca Maria Moneta (Italien), Connery, 0/42.04
4. Aymeric De Ponnat (Frankreich), Armitages Boy, 0/42.50
5. Mario Stevens (Molbergen), Little Pezi, 4/39.89
6. Tobias Meyer (Löningen), Seal, 4/41.85

Cup der Fürstlich Fürstenbergischen Brauerei , Int. Springprüfung (Fehler/Zeit)
1. Rodrigo Mesquita Marinho (Brasilien), Varia, 0 SP/51.56 sec
2. Maurice Tebbel (Emsbueren), Lava Levista, 0/52.04
3. Hans-Dieter Dreher (Eimeldingen), Quiwi Dream, 0/52.54
4. Shane Breen (Irland), Valhalla, 0/53.75
5. Sjaak Sleiderink (Niederlande), BMC Laksha de Breve, 0/54.32
6. Marc Bettinger (Belgien/ Wickrath), Phenix Royal, 0/54.89

Preis der Freunde und Förderer, Int. Springprüfung mit Siegerrunde
1. Wout-Jan Van der Schans (Niederlande), Sacramento, 0 SP/39.75 sec
2. Daniel Neilson (England), Varo M, 0/39.82
3. Werner Muff (Schweiz), Never Last, 0/40.51
4. Rossen Raitchev (Bulgarien), Capoccino, 0/41.12
5. Gerrit Schepers (Dortmund), Caroll, 0/43.46
6. Nicola Philippaerts (Belgien), Donatella-N, 0/44.45

Preis der Südbadischen Gummiwerke GmbH, Int. Dressurprüfung - Grand Prix de Dressage
präsentiert von einer Förderin des Dressursports 1. Nadine Capellmann (Würselen), Girasol, 1719.5 Punkte
2. Jenny Lang (Schloßäcker), Loverboy, 1712.5
3. Hubertus Schmidt (Borchen), Donnelly, 1683.0
4. Isabell Werth (Rheinberg), Don Johnson FRH, 1681.0
5. Uta Gräf (Kirchheimbolanden), Le Noir, 1677.0
6. Anabel Balkenhol (Münster), Diamonds Forever, 1664.0

LOUISDOR Preis Nachwuchspferde Grand Prix (FN), Nat. Dressurprüfung Kl. S***
1. Nadine Capellmann (Würselen), Dark Dynamic, 1542.0 Punkte
2. Arlene Page (USA), Woodstock, 1508.0
3. Jessica von Bredow-Werndl (Aubenhausen), Redford, 1500.0
4. Hubertus Schmidt (Borchen), Imperio, 1494.0
5. Charlott-Maria Schürmann (Gehrde), Burlington FRH, 1493.0
6. Oliver Oelrich (Greven), Agnone, 1484.0

PIAFF - FÖRDERPREIS, Nat. Dressurprüfung Kl. S*
1. Sanneke Rothenberger (Bad Homburger RFV), Wolke Sieben, 1573.0 Punkte
2. Lisa-Maria Klössinger (RFr. Landgestüt Landshut e.V.), New Lord, 1484.0
3. Annabel Frenzen (RV Lenzenhof Krefeld e.V.), Cristobal, 1482.0
4. Victoria Michalke (RA München e.V.), Pavarotti, 1477.0
5. Sarah Erlbeck (RTG Obere Mühle e.V.), Amichelli, 1474.0
6. Alexandra Stadelmayer (RV Geislingen/Steige), Lord Lichtenstein, 1461.0

Preis der Enoteca Bel Nini
Finale Nachwuchspferde , Nat. Springprüfung Kl. S* für 7jähr. Pferde
1. Patrick Stühlmeyer (Osnabrück), Candy Boy, 0 SP/58.45 sec
2. Henrik von Eckermann (Schweden), Crespo PKZ, 0/59.54
3. Gert-Jan Bruggink (Niederlande), Umeunig, 0/60.85
4. Marc Bettinger (Belgien/ Wickrath), Bonjovina Vera, 0/62.29
5. Holger Hetzel (Goch), Gertje vh Scheefkasteel, 0/63.70
6. Timo Beck (Kehl), So Hood, 0/67.18

Preis der Straub Verpackungen GmbH
ESCON Spring Club, Int. Zwei-Phasen-Springprüfung
1. Abdulla Talib Al Marri (Qatar), Loughnatousa Rafa, 0 SP/24.62 sec
2. Carola Lehner (Österreich), Reagan, 0/25.14
3. Sylvain Boyer (Frankreich), Ostho du Rondeau Mili, 0/25.90
4. Ali Hamad Al Attiya (Qatar), Chuck Carti, 0/28.71
5. Carolin Becker (RSG Niederrhein e.V.), Van Schijndel's Balderdas, 0/32.81
6. Niklas Schmitz (RFV Lobberich 1926), Casanova Classico, 0/35.29

Preis der Straub Verpackungen GmbH
ESCON Spring Club, Int. 2-Phasen Springprüfung
1. Manuel Friederichs (Reitverein Epfendorf), Leo, 0 SP/31.65 sec
2. Josphine Sorensen (Irland), Savanna, 0/34.76
3. Michael Wittschier (RSG Prüm e.V.), Galaxy HS, 4/29.70
4. Bart Haselbekke (Niederlande), Qualif de Thurin, 4/29.98
5. Laura Emming (ZRFV Borken e.V.), Arielle, 4/30.95
6. Michael Wittschier (RSG Prüm e.V.), Call me Paul, 4/31.07

Preis der Straub Verpackungen GmbH
ESCON Spring Club Int. 2-Phasen Springprüfung
1. Abdul Rahman Al Khawaja (Qatar), Cassander van het Bremhof, 0 SP/29.29 sec
2. Patrick Mielnik (RC Aischbach/Gültstein), Ed Hardy, 0/29.35
3. Roya Saberi (Schweiz), Ottawa de Marigny, 0/31.89
4. Bader Mohammed Alfard (Saudi Arabien), For Fun, 4/26.46
5. Abdul Rahman Al Khawaja (Qatar), Commandor, 4/29.20
6. Leonie Schmitz (RFV Lobberich 1926), Arcadia, 4/29.90

Finale NÜRNBERGER Burg-Pokal
der Baden-Württembergischen Junioren, Nat. Dressurprüfung Kl. L**
1. Karla Knop (RFV Ludwigsburg e.V.), Feriano, 677.0 Punkte
2. Chiara Rüesch (RV Überlingen), Ariello, 672.0
3. Nadia Lachemann (RSG Linkenheim-Hochstetten), Dottoressa K, 665.0
4. Carina Hummel (RV Dettingen am Albuch), Apriori, 654.0
5. Max Konrad (Reitclub Bodenseereiter e.V.), Tirsvaelds Don Maystro, 650.0
6. Jana Katharina Appel (RFV Göppingen), Herzenswunsch, 641.0

 

 

PM