ANZEIGE

Veranstaltungs-Tipp: Das 3. Liebenberger Pferdeforum

Foto: Schloss & Gut Liebenberg - Fotograf: Schreiner

 

So lassen sich Spitzensport und Zucht miteinander verbinden. Darauf müssen Sie bei der Ankaufsuntersuchung achten. So sieht das Freizeitpferd von morgen aus. Antworten bietet das 3. Liebenberger Pferdeforum mit seinen Referenten. Kommen Sie und diskutieren mit uns.

 

Die Deutsche Kreditbank AG, der Oldenburger Pferdezuchtverband und die Persönlichen Mitglieder der Deutschen Reiterlichen Vereinigung laden ein zum 3. Liebenberger Pferdeforum am 18. März. Die herrliche Atmosphäre des Schloss & Gut Liebenberg, im Löwenberger Land vor den Toren Berlins, bietet einen perfekten Rahmen für die hochkarätigen Vorträge. Das Thema der Veranstaltung lautet: „Zukunft und Perspektiven in Pferdezucht und Pferdesport: Vermarktung um jeden Preis?"

 

Um diese Frage zu diskutieren, werden interessante Persönlichkeiten aus dem Reitsport und der Pferdezucht das Oldenburger Pferdeforum gestalten. Dr. Karl-Josef Boening und Christopher J. Boening aus der Rechtsanwaltskanzlei Dr. Klimke und Kollegen, zeigen wie eine zeitgemäße Ankaufsuntersuchung aussieht. Die Zucht mit Pferden aus dem Spitzensport verspricht Verkaufserfolge: Neel-Heinrich Schoof – Spross einer Springpferdezüchter-Dynastie, referiert über Embryotransfer und die Chancen am Markt. Die genomische Selektion wird den Markt revolutionieren. Diese spannende Thematik wird Dr. Mario von Depka Prondzinski – Direktor des Werlhof-Instituts, Hengsthalter und Sportpferdezüchter, in einem interessanten Vortrag erörtern.

 

Mit im Boot ist außerdem Dr. Gerhard Bosselmann. Ein Reiter und Unternehmer beurteilt den Pferdemarkt: Wird das Angebot unserer deutschen Zucht der Freizeitreiterei gerecht? Oder werden exotische Rassen künftig Marktanteile gewinnen? Dr. Thorsten Weiland - Leiter Publikumsmedien, Landwirtschaftsverlag Münster, diskutiert Marktchancen, die sich künftig zwischen Landlust & Landfrust rund ums Pferd bieten.

 

Sie haben Interesse an einer Teilnahme am 3. Liebenberger Pferdeforum? Bitte richten Sie Ihre Anfrage schriftlich per E-Mail bis zum 26. Februar an das Oldenburger Pferde Zentrum Vechta, Heike Arends, Email: arends.heike@oldenburger-pferde.com, Tel.: 04441-935531. Nach Anmeldeschluss erhalten alle interessierten Personen die verbindlichen Informationen über die Teilnahme in Liebenberg sowie die Zahlungsmodalitäten.

 

Die Teilnahmegebühr beträgt 30,00 Euro pro Person. Ein Imbiss sowie Getränke sind im Preis enthalten. Die Veranstaltung beginnt um 10.00 Uhr und wird um ca. 18.00 Uhr enden.

 

Hotelbuchungen im Schloss & Gut Liebenberg, Parkweg 1 a, 16775 Löwenberger Land, Ortsteil Liebenberg, können Sie unter 033094-7000 oder www.schloss-liebenberg.de vornehmen.

 

Alle Informationen über den Zeitplan, die Vorträge und die Referenten des 3. Liebenberger Pferdeforums finden Sie unter https://www.dkb-management-school.de/Vernetzen/liebenberger-pferdeforum/agenda.html.

 

PM