Borgmann's EM-Blog vom 1. September: David Will glänzt - Marcus Ehning mit zwei Abwürfen

Foto: Thomas Borgmann - Fotograf: Stefan Lafrentz

Foto: Thomas Borgmann - Fotograf: Stefan Lafrentz

Erinnern Sie sich noch? Die Fans von Marcus Ehning ahnen bereits, wovon sogleich die Rede sein wird: Athen 2004, die olympischen Spiele. Marcus Ehning möchte mit For Pleasure antreten für Deutschland, doch daraus wird nichts:  Im Warm-Up verletzt sich der berühmte Fuchshengst leicht, sein Reiter verzichtet zugunsten seines Pferdes. Vier Jahre zuvor, 2000 in Sydney, hatten die beiden Teamgold gewonnen.
Das Pech von Athen wiederholt sich für Marcus Ehning 2016 in Rio: Wieder olympische Spiele, diesmal möchte er den Schimmelhengst Cornado NRW reiten, doch wieder eine leichte Verletzung im letzten Training – aus der Traum! Man stelle sich das einmal vor: Da reist einer der weltbesten Springreiter zu zwei olympischen Spielen – zweimal muss er auf die Tribüne, unterstützt als Profi voller Sportsgeist, seine Kollegen! Das ist aller Ehren wert.

 

Weshalb erinnere ich hier an das Pech von Marcus Ehning? Nun, gestern traf es bei der EM in Riesenbeck einen anderen: Maurice Tebbel und sein Vater Rene entschlossen sich zurecht dazu, ihren Hengst Don Diarado zurückzuziehen – ein Hufgeschwür hatte Lahmheit ausgelöst, die genaue Ursache konnte nicht so rasch gefunden werden. Die Chance, Don Diarado heute früh noch einmal zum Vet-Ceck vorzuführen, ließ man ungenutzt verstreichen. „Das hat keinen Wert“, sagte uns Rene Tebbel noch gestern am späten Nachmittag, „wir müssen schauen, dass der Hengst wieder in Ordnung kommt!“

 

Diesmal war Marcus Ehning  derjenige, der vom Pech eines Teamkameraden quasi profitierte – als Ersatzreiter angereist, sah er sich unvermittelt mitten im EM-Team. Mit dem erst zehnjährigen Oldenburger Hengst Stargold ist der 47-jährige in diese EM gestartet: „Leider habe ich Maurice nicht so gut vertreten“, sagte er nach seinen zwei Abwürfen. „Mein Hengst war heute sehr vorsichtig, hatte nicht die nötige Lockerheit am Sprung. Die Fehler gingen klar auf meine Kappe!“

 

Andre Thieme und seine Chakaria starteten mit einem Abwurf in die EM: „Ich hatte von Otto Becker den Auftrag, einiges an Risiko einzugehen. Mein Ritt war fast richtig gut – jedenfalls mit einem brauchbaren Ergebnis. In Tokio habe ich Demut gelernt, auch hier in Riesenbeck bin ich ein Lernender!“ Christian Kukuk sagte nach seiner starken Nullrunde auf Mumbai: „Heute konnte es nicht besser laufen für mich. Mein Pferd ging fast perfekt, hat mich reiten lassen. Bis Freitag steht das Team im Vordergrund, natürlich habe ich das Ziel, das Einzelfinale am Sonntag zu erreichen.“

 

David Will und sein „C4“ ließen den Parcours zunächst eher ruhig angehen, so sah es zumindest aus. Otto Becker urteilte später: „David hat sensationell geritten, das ging nicht besser. Mein Kompliment!“ Auf der Ideallinie steuerte David Will seinen Braunen zur Bestzeit, die Vorbereitung mit zwei Nullrunden im Großen Preis von Donaueschingen vor  drei Wochen war offenkundig genau die richtige Strategie! David Will strahlte übers ganze Gesicht: „Alles, was ich mir  vorgenommen hatte, ist heute aufgegangen.“ Viele Worte brauchte er in dieser Situation gar nicht zu machen. Otto Beckers Blick auf morgen, wenn der erste Umlauf des Nationenpreises ansteht: „Wir müssen gleich mal darüber reden, in welcher Reihenfolge wir antreten. Es ist wichtig, alle taktischen Details zu bedenken. Womöglich lassen wir David wieder als unseren letzten Reiter antreten – er hat es gerne, wenn er möglichst viele Reiter sehen kann.“

 

Der aktuelle Stand der Dinge: In der Teamwertung führen die Schweden, danach die deutsche Equipe, gefolgt von den Schweizern, den Niederländern und den Franzosen. David Will führt die Einzelwertung an vor dem favorisierten Peder Fredricson und seinem Landsmann Douglas Lindelöw. Christian Kukuk ist 10., Andre Thieme 17. und Marcus Ehning 30.

 

Thomas Borgmann für reitturniere.de

 

Die komplette Ergebnisliste der 1. Wertungsprüfung (Einzelwertung) finden Sie hier.

Was suchen Sie?

Suchformular