Rio 2016: Julia Krajewski: Wir wollen doch die Kirche im Dorf lassen

 

Das olympische Debüt mit 44.80 Strafpunkten für die 27-jährige Julia Krajewski aus Warendorf und ihren zehnjährigen Samourai du Thot. Kommentar gleich nach ihrem Ritt: "Normalerweise kann mein Sam Dressurrunden unter 40 Strafpunkten gehen, für heute hatte ich mir ein Resultat unter 45 vorgenommen - das hab' ich geschafft. Aus meinem Sam wird kein Dressurpferd werden, da muss man die Kirche im Dorf lassen. Leider wurde er beim Einreiten in dieses große Stadion etwas nervös, auch wegen der Kameras. Schade, dass er beim Anreiten nach dem Gruß angaloppiert ist. Beim zweiten fliegenden Wechsel kam die Kruppe hoch. Insgesamt bin ich sehr zufrieden." Kein Zweifel, ein sehr ordentliches Debüt für Julia Krajewski, die kurzfristig ins Olympiateam rückte. Im Blick auf den Geländetag morgen sieht Julia Krajewski alle Chancen: "Unsere Pferde sind topfit, handlich und bestens geritten, um auf diesem hügeligen Kurs bestehen zu können. Das wird sehr spannend."

 

Thomas Borgmann für reitturniere.de
 

Was suchen Sie?

Suchformular