Joachim Jung: Sam ist topfit - Takinou auf dem Wege der Besserung

Wer mit Pferden umgeht, der weiß, dass man von Tag zu Tag denken muss - plötzlich kann es Überraschungen geben. So geschehen in den letzten Tagen im Stall von Michael Jung: Sein Rio-Favorit FischerTakinou ist mit hohem Fieber vom erfolgreichen Wochenende in der Aachener Soers heimgekehrt. Vater Joachim Jung sagte soeben: "Wir vermuten, dass er einen Zeckenbiss abbekommen hat. Das Fieber in den vergangenen Tagen war wirklich sehr hoch, das hat uns einige Sorgen bereitet. Heute aber ist er auf dem Wege der Besserung, frisst wieder und wir sind sehr froh darüber. Für Rio aber können wir Takinou nicht einsetzen, die Zeit nach der notwendigen Behandlung wäre zu kurz." Deshalb muss Michael Jung nun seinen bewährten La Biosthetique Sam FBW mit nach Rio nehmen, den Doppel-Olympiasieger von London 2012 und Badminton-Gewinner 2016. Vater Jung sagt: "Gerade sind die Tierärzte da, um Sam zu untersuchen, bevor es am 30. Juli via Lüttich nach Rio geht. Unser Sam ist gottseidank topfit." Im Vorfeld des Turniers von Aachen hatten sich Vater und Sohn Jung unterschiedlich geäußert: Michael Jung wollte Takinou in Rio reiten, Jochim Jung gab Sam den Vorzug. Welches Pferd auch immer - die Fans im In- und Ausland werden Michi Jung so oder so die Daumen drücken.

 

Thomas Borgmann für reitturniere.de
 

Was suchen Sie?

Suchformular