ANZEIGE

CDI*** Stadl Paura: Doppelsieg für Dorothee Schneider

Deutsche Dressurreiter auch bei den Erwachsenen hoch erfolgreich

 

Stadl Paura/AUT (fn-press). Waren die deutschen Nachwuchsreiter beim Internationalen Dressurturnier im österreichischen Stadl Paura ein Klasse für sich, durften dies bei den Erwachsenen auch Dorothee Schneider (Framersheim) und ihr Wallach Ullrichequine´s St Emilion für sich in Anspruch nehmen. Sowohl im Grand Prix als auch im Grand Prix Special blieb das Paar siegreich.

 

Mit 73,220 Prozent siegten Schneider und ihr elfjähriger Westfale (v. Sandro Hit) im Grand Prix vor der österreichischen Lokalmatadorin Victoria Max-Theurer, die mit der Oldenburger Stute Della Cavalleria OLD (v. Diamond Hit) auf 71,420 Prozent kam. Dritte wurde Bernadette Brune (Westerstede) mit Lights of Londonderry (70,980 Prozent). Drittbeste Deutsche in der Prüfung war Isabelle Steidle (Radolfzell) mit Long Drink auf Platz sechs (68,320 Prozent).

 

Im Grand Prix Special siegten Dorothee Schneider und ihr Wallach mit 73,824 Prozent. Wie bereits im Grand Prix folgten auf den Plätzen zwei und drei Victoria Max-Theurer mit Della Cavalleria OLD (72,275 Prozent) und Bernadette Brune mit Lights of Londonderry (71,059 Prozent). Um zwei Plätze verbessert, landeten Isabelle Steidle und Long Drink hier auf Platz vier (69,647 Prozent). 

 

Im Grand Prix der B-Tour, der von Victoria Max-Theurer mit der hannoverschen Breitling-Tochter Blind Date gewonnen wurde (73,400 Prozent), war Wibke Bruns (Achleiten/AUT) mit Biedermeier auf Platz vier beste deutsche Teilnehmerin (68,320 Prozent). Die Plätze sieben und acht gingen an Alexandra Stadelmayer (Geislingen) mit Lord Lichtenstein (67,060 Prozent) und Stefanie Weihermüller (Bayreuth) mit Fantomas (66,600 Prozent). In der abschließenden Grand Prix-Kür am Montag setzte sich ebenfalls Victoria Max-Theurer mit Blinde Date durch (76,650 Prozent). Mit Platz sechs waren hier Stefanie Weihermüller und der westfälische Florestan I-Sohn Fantomas bestes deutsches Paar (69,775 Prozent). Siebte wurde Alexandra Stadelmayer mit Lord Lichtenstein (69,300 Prozent). Platz neun hieß es am Ende für Annabel Frenzen (Krefeld) mit Cristobal (68,575 Prozent). Elfte wurde Wibke Bruns mit Biedermeier (67,300 Prozent). TH